Unsere Teams
Wir über unsUnsere TeamsElternarbeitKeine Macht den DrogenFür deine ElternFür dichFreizeitangeboteIch war auch da
     
spacer Das Regenbogen-Betreuerteam  
  Das Regenbogen-Betreuerteam
Stand: 2017
 
spacer      
  Unsere Erzieher und Fachberatung  
  Unsere Betreuer sind im Durchschnitt 12 Jahre bei uns. Damit ist Kontinuität in der Betreuung sichergestellt. Alle Kinder und Jugendliche haben ihren festen Ansprechpartner, den Einzelbetreuer. Alle Mitarbeiter identifizieren sich mit ihrer Arbeit und bringen eine hohe fachliche Qualifikation mit.  
Punkt Qualifikationen der Mitarbeiter und der Teams PDF
Punkt Teamübergreifende Fortbildung PDF
     
spacer    
  Das Regenbogen-Pädagogenteam  
         
             
  Traudel Hillerich   Dominik Weyrauch   Thomas Schuster  
 
Punkt Traudel Hillerich PDF
 
Punkt Dominik Weyrauch PDF
 
Punkt Thomas Schuster PDF
 
             
  Ulrike Schröck   Christiane Volk   Tim Kunkelmann  
 
Punkt Ulrike Schröck PDF
 
Punkt Christiane Volk PDF
 
Punkt Tim Kunkelmann PDF
 
             
  Klaus Seifert   Eva-Maria Albrecht      
 
Punkt Klaus Seifert PDF
 
Punkt Eva-Maria Albrecht PDF
 
     
 
             
     
spacer    
  Das Regenbogen-Pädagogenteam der WG PRISMA  
         
             
  Michaela Froehlich   Tina Katzer   Danuta Neumann  
 
Punkt Michaela Fröhlich-K. PDF
 
Punkt Tina Katzer PDF
 
Punkt Danuta Neumann PDF
 
             
  Holger Spörl   Werner Wilfried Damm   Svenja Münch  
 
Punkt Holger Spörl PDF
 
Punkt Werner Wilfried Damm PDF
 
Punkt Svenja Münch PDF
 
  Anna Oppenländer          
 
Punkt Anna Oppenländer PDF
         
             
             
     
  Honorarmitarbeiter   Heimleitung  
         
  Ulf Kelbel   Steffen Fiedler  
 
Punkt Ulf Kelbel PDF
 
Punkt Steffen Fiedler PDF
 
         
         
         
             
           
             
    Fachberatung Uta Sperling
Seit 1998 wird die Fachberatung im Regenbogenhaus von mir mehrmals im Jahr durchgeführt. Dabei erlebe ich großes Interesse bei den Mitarbeitern der Einrichtung und auch die Bereitschaft, sich immer wieder .................... den komplexen und schwierigen Lebens- und Leidens- geschichten der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu stellen und kompetente und pragmatische Alltagsbegleiter für sie zu sein.
    weitere Informationen PDF