Die Seite für Dich
Wir über unsUnsere TeamsElternarbeitKeine Macht den DrogenFür deine ElternFür dichFreizeitangeboteIch war auch da
spacer    
  Wir haben feste Spielregeln
Jetzt aber endlich zu Dir. Schliesslich bist Du die Hauptperson!
Du hast es bestimmt nicht immer leicht gehabt, denn wer in einem Heim untergebracht werden soll, hat meist einige Probleme. Leben im Heim bedeutet Leben in einer Gruppe.
Das bringt natürlich auch Probleme mit sich. Das kennst Du sicher von der Schule. Aber eine Gruppe kann auch viel Spaß machen. Denk an Deinen Freundeskreis.

Wir werden Dir nicht alle Probleme aus dem Weg räumen. Das ist nicht unsere Aufgabe. Aber wir können Dir helfen, Deine Probleme selbst zu lösen.

Wir haben feste Spielregeln und Grenzen, wie zum Beispiel feste Essenszeiten mit Anwesenheitspflicht, feste Hausaufgabenzeiten etc. Und Menschen, die darauf achten, das diese Grenzen eingehalten werden. Denn wir alle müssen lernen, mit unseren Möglichkeiten, aber auch mit unseren Grenzen zu leben, wenn wir das Leben meistern wollen.
 
     
     
  Collage
Ok, und wie ist das so im Regenbogenhaus?
Um es gleich vorwegzunehmen, das Regenbogenhaus ist kein Gefängnis.
Es ist ein „Erlebnishaus“, ein sicherer Ort, an dem viele, interessante Dinge auf Dich warten. Also, cool bleiben.

Die Basis unseres Umgangs miteinander ist Achtung und Wertschätzung. Wir alle, Betreuer und Jugendliche, sind eine Lebensgemeinschaft auf Zeit.

Bei uns bekommst Du Nähe, Wärme, Unterstützung, Zeit, Geduld und Orientierung.
 
Wir unterstützen ...
Dich in der Schule und bei den Hausaufgaben.


Helfen Dir bei der Berufsvorbereitung und bei allen
Problemen, die sonst so anfallen. Bei allen.
Dazu gibt es ja Deinen Einzelbetreuer.
Du darfst besucht werden und hast Ausgang.
Du bekommst Wochenendurlaub und Ferien.
Du bekommst Taschengeld und darfst telefonieren.
Wir bieten Dir ein starkes Freizeitangebot und
Du kannst viele Freizeitangebote in Erbach, nutzen.
     
    Also nur Mut!
     
     
spacer Wir haben zwei WGs: Prisma und Mosaik
Den Kernbereich des Regenbogenhauses bilden 2 Gruppen, die WG Prisma und die WG Mosaik. Unser Aufnahmeschwerpunkt bei Prisma liegt zwischen 12 und 15 Jahren. Mosaik kann, je nach Entwicklungsstand und Selbständigkeit, ab 14 Jahren aufnehmen. Im Einzelfall kommt ein Wechsel von Prisma zu Mosaik in Betracht.

Und was ist dort anders?
Wie zuhause und in der Schule haben die Älteren ein paar Rechte mehr als die Jüngeren. Dafür aber auch mehr Pflichten. Zum Beispiel müssen sie sich selbst versorgen. Schließlich sollt Ihr ja später selbständig leben können.
Die folgenden Antworten gelten für Prisma. Wenn für Mosaik etwas anderes gilt, so kannst Du das weiter hinten nachlesen.

Geld
Punkt PDF ZIP
spacer Hier kommt also all das, was du uns bestimmt sowieso fragen wolltest:
Wie lange habe ich Ausgang?
Die Ausgangszeiten sind vom Alter abhängig. Mit 14 musst Du vor Schultagen um 21 Uhr im Haus sein. Am Wochenende gilt 21 Uhr 30 bzw. 22 Uhr.
Nach Absprache sind natürlich Ausnahmen möglich.

Wann muss ich am Abend auf meinem Zimmer sein?
Mit 12 um 20.30 Uhr, mit 14 um 21 Uhr 30.

Darf ich auch Besuch haben?
Ja, bis zum Ende der Ausgangszeit.

Darf ich über Nacht bei einem Freund oder einer Freundin schlafen oder kann bei mir jemand übernachten?
Auch das ist möglich, sofern Deine Eltern keine grundsätzlichen Einwände haben; z. B. am Wochenende, wenn wir uns mit den Eltern Deines Freundes abgesprochen haben und alles gut läuft.

Wie viel Taschengeld bekomme ich?
Alle in Hessen in Heimen lebenden jungen Menschen bekommen vom Jugendamt das gleiche Taschengeld. Es ist nach Alter gestaffelt.

Beispiel:
Mit 12 gibt es 29,00 Euro
Mit 14 39,00 Euro
Mit 15 41,50 Euro
   
Ab 16 93,34 Euro
sofern Du eine Schule oder berufliche Bildungsmaßnahme besuchst. Davon sind 20 Euro Sparbetrag.
Wie wird das Taschengeld ausbezahlt?
In der Regel wöchentlich an einem festen Tag. Wenn Du älter bist und gezeigt hast, dass Du mit Geld umgehen kannst, dann bekommst Du ein Bankkonto und kannst Dein Taschengeld selbst verwalten.

Und Kleidergeld?
Kleidergeld ist wie Taschengeld auch vom Alter abhängig.
Bis 13 gibt es 45 Euro
Ab  14 52 Euro pro Monat.

Kann ich das Kleidergeld auch ansparen?
Ja, und dann kannst Du z. B. mit Deinem Einzelbetreuer nach Darmstadt fahren und Klamotten einkaufen.

Was ist eigentlich ein Einzelbetreuer?
Du bekommst direkt bei Deiner Ankunft einen Paten, der Dich begleitet und alle Kontakte nach außen wahrnimmt. Solltet Ihr Euch gut verstehen, kann es zu einer Einzelbetreuung kommen. Der Einzelbetreuer ist ganz besonders für Dich da und hat auch außerhalb der Gruppe für Dich Zeit. Was Ihr in dieser Zeit macht, müsst Ihr gemeinsam überlegen. Außerdem steht er Dir bei allen wichtigen Gesprächen zur Seite (im Heim, beim Jugendamt, in der Schule, bei Deinen Eltern).
spacer



spacer Darf ich nach Hause fahren?
Ja, natürlich! Die ersten Wochen möchten wir, dass Du bei uns bleibst, um Dich einzugewöhnen.
Ansonsten kannst Du von uns aus max. alle 2 Wochen am Wochenende nach Hause fahren. Das Jugendamt bezahlt bis zu 12 Heimfahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln pro Jahr.

Dürfen die Eltern / Verwandte zu Besuch kommen?
Ja, natürlich, am besten nach Absprache.

Wie sieht der Kontakt zu meinen Eltern aus?
Die Betreuer / der Einzelbetreuer hält mit Ihnen Kontakt, trifft Absprachen und informiert sie über den Alltag und Besonderheiten.
spacer Und was passiert in den Ferien?
Nach Absprache kannst Du in den Ferien nach Hause fahren. Ansonsten bieten wir einzelne Tages- und Wochenendausflüge, Wettkämpfe, Tischtennis zum Beispiel, sowie 1 bis 2 wöchige Gruppenfreizeiten in den Sommerferien. In den Oster - bzw. Herbstferien findet seit Jahren eine Hausbootfahrt und ein Kanukurs statt.

Und wo werden Probleme in der Gruppe besprochen oder Absprachen getroffen?
Jede Woche findet eine Gruppenbesprechung statt. An dieser müssen alle Jugendlichen teilnehmen.
spacer spacer
       
  Kann ich telefonieren?
Es gibt ein Gruppentelefon, auf dem Du angerufen werden kannst.

Darf man einen PC auf dem Zimmer haben?
Da können wir nicht generell ja sagen. Es ist aber auch nicht völlig ausgeschlossen. Allerdings haben wir mit der Erlaubnis bisher keine sehr guten Erfahrungen gemacht. Also, eher nein.

Kann ich das Internet nutzen?
Ja, z. B. im Hausaufgabenraum.

Darf ich einen Fernseher auf dem Zimmer haben?
Nein.

Darf ich Haustiere mitbringen?
Ja, Kleintiere. Aber mindestens 2 Dinge sind uns wichtig. Eine artgerechte Tierhaltung muss gewährleistet sein und Du musst Dich um Dein Tier zuverlässig kümmern. Hunde und Katzen sind in einer Heimgruppe allerdings nicht gut aufgehoben.
  Wie groß ist eigentlich eine Gruppe?
Im Haus gibt es 13 Einzelzimmer.
Normalerweise leben 9 Jugendliche in der Gruppe. Sind es mehr, so wird die Gruppe unterteilt. Der Altersschwerpunkt liegt zwischen 12 und 16.

Bekomme ich einen eigenen Zimmerschlüssel?
Ja, gegen ein Pfand von 10 ¤ bekommst Du einen eigenen Zimmerschlüssel.

Kann ich eigene Möbel mitbringen?
Ja, aber bitte absprechen.

Darf ich rauchen?
Seit 1.10.07 gilt in Hessen das Nicht- raucherschutzgesetz. Danach ist das Rauchen ist in Gebäuden und sonstigen umschlossenen Einrichtungen verboten.
Ab 16 darfst Du an festgelegten Plätzen außerhalb vom Haus rauchen.
     
             
             
  UND JETZT ZU DEINEN PFLICHTEN, DENN WER RECHTE HAT ...      
  Wir verlangen, dass Du unseren fest strukturierten Alltag mit all seinen Spielregeln und Pflichten akzeptierst. Wir verlangen Mitarbeit und Einsatz, Disziplin und Leistung. Wir verlangen, dass Du Verantwortung für Dein eigenes Leben übernimmst.          
             
 

 
Hier sind Deine Pflichten:
A  Du besuchst regelmäßig die Schule bzw. Deinen Ausbildungsplatz.
   
B  Täglich in der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr machst Du deine Hausaufgaben. Die Betreuer helfen und kontrollieren. Ein PC mit Internetanschluss steht zur Verfügung.
Bei Bedarf ist Nachhilfe angesagt.
   
C  Das Leben in einer Gruppe erfordert, dass der einzelne Aufgaben für die Gemeinschaft übernimmt und Aufgaben gemeinsam bewältigt werden:
1-Mal pro Woche hast Du Küchendienst: Tisch decken, abräumen, Spülmaschine einräumen.
Das Abend Essen vorbereiten.

1-Mal pro Monat am Wochenende mit Unterstützung für die Gruppe kochen.

Wöchentlich macht Deine Gruppe Haus und Hof sauber.
   
D  Die Anwesenheit bei den Mahlzeiten ist Pflicht!
Wir leben in einer Gemeinschaft, und das Zusammenleben erfordert, dass man sich auch als Gruppe begegnet. Die gemeinsamen Mahlzeiten sind dazu die beste Möglichkeit.
 
             
             


spacer   spacer   spacer   spacer
  IN DER WG MOSAIK IST EINIGES ETWAS ANDERS, ZUM BEISPIEL ...      
             
  Wie lange habe ich Ausgang?
Vor Schultagen musst Du um 22 Uhr im Haus sein. Am Wochenende oder vor schulfreien Tagen um 23 Uhr. Ab 18 Jahren am Wochenende nach Absprache.

Wann muss ich am Abend auf meinem Zimmer sein?
Jeweils eine halbe Stunde später.

Darf ich auch Besuch haben?
In der ersten Zeit entweder von 15 bis 18 Uhr oder von 19 bis 22 Uhr.
Später, wenn Du Dich gut eingelebt hast, von 15 bis 18 und 19 bis 22 Uhr.

Darf ich über Nacht bei einem Freund oder einer Freundin schlafen oder kann bei mir jemand übernachten?
Im Prinzip ja, wenn Deine Eltern bzw. Deine Sorgeberechtigten einverstanden sind und im Hilfeplan nichts anderes beschlossen wurde, kann im Einzelfall nach Absprache jemand übernachten.
Dies gilt auch für Deinen Freund/ Deine Freundin, sofern Ihr eine längere feste Beziehung habt, die sich positiv auswirkt.

Wie wird das Taschengeld ausbezahlt?
Wöchentlich, nach Erledigung der Ämter. Wenn Du älter bist und gezeigt hast, dass Du mit Geld umgehen kannst, dann bekommst Du ein Bankkonto und kannst Dein Taschengeld selbst verwalten.

Kann ich telefonieren?
Auf jedem Zimmer gibt es einen Telefonanschluss mit eigener Nummer. Gegen eine anteilige Grundgebühr können wir einen Vertrag abschließen und es wird freigeschaltet. Am Wochenende kannst Du innerhalb Deutschlands kostenlos telefonieren, ansonsten musst Du die Gebühren bezahlen.
  Darf ich einen Fernseher oder einen PC auf dem Zimmer haben?
Ja. Du darfst einen Fernseher, PC, Playstation etc. haben. Voraussetzung ist, dass wir die Benutzung vertraglich geregelt haben, z. B. was die Zeiten, Spiele, Filme betrifft.

Wie groß ist eigentlich eine Gruppe?
Im Haus leben 9 junge Menschen im Alter ab 15, frühestens 14. Es gibt nur Einzelzimmer.

Bekomme ich einen eigenen Zimmerschlüssel?
Wenn Du gezeigt hast, dass Du verantwortungsvoll damit umgehen kannst, bekommst Du auch einen Haustürschlüssel.
 
UND DAS SIND DEINE PFLICHTEN IN DER WG MOSAIK:
A  Du besuchst regelmäßig die Schule bzw. Deinen Ausbildungsplatz.
   
B  Täglich in der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr machst Du deine Hausaufgaben. Die Betreuer helfen und kontrollieren. Ein PC mit Internetanschluss steht zur Verfügung.
Bei Bedarf ist Nachhilfe angesagt.
   
C  Jeder Jugendliche hat in der Regel 1-Mal pro Woche Küchendienst, d. h. Planung und Durchführung der Mahlzeiten liegen in Deiner Verantwortung. Wir unterstützen Dich dabei.
   
D  Die Anwesenheit bei den Mahlzeiten ist Pflicht!
Wir leben in einer Gemeinschaft, und das Zusammenleben erfordert, dass man sich auch als Gruppe begegnet. Die gemeinsamen Mahlzeiten sind dazu die beste Möglichkeit.